Dank der neuen Wimpernverlängerungsmethode klappt’s auch mit dem Augenaufschlag (Teil 2) – Behandlung

False Lashes Behandlung

Im Letzten Teil haben wir uns angeschaut, was False Lashes sind und was es daüber zu wissen gibt. Jetzt wollen wir uns darauf konzentrieren wie man die Augen Behandelt und die Wimpern aufbringt. Vorsichtig ist hier geboten, da einige Fehler zum Sehverlust führen können, deshalb muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Vorgaben des Herstellers eingehalten werden.

Vor der Behandlung gilt es einiges zu beachten

Ich werde darauf hingewiesen, dass ich zur Behandlung mit den Envy Lashes selbst, komplett ungeschminkt und am besten ohne Kontaktlinsen kommen sollte. Am besten ist, ich trage an diesem Tag erst gar kein Make-up auf oder muss die Augenpartie, Wimpern und das übrige Gesicht sorgfältig mit einem ölfreien Abschminkpad abwischen. Die Anwendung einer Wimpernzange, um die Wimpern morgens in Form zu bringen, ist ebenso nicht zu empfehlen. Dann ist es soweit und ich werde gebeten, auf der Behandlungsliege Platz zu nehmen. Ein kurzer Blick auf meine Augen, bzw. den Wimpernkranz ergibt, dass ich pro Auge 120 Wimpern habe, was für die Behandlung mit den falschen Wimpern bedeutet, dass 240 Wimpern in Feinarbeit von der Kosmetikerin zwischen die Naturwimpern geklebt werden.

Ich entspanne auf der Liege und lasse die folgenden zwei Stunden, die die Behandlung in Anspruch nimmt, über mich ergehen. Es ist fast angenehm, denn ich spüre kein Ziepen, kein Kleben oder sonst etwas Unangenehmes. Im ersten Schritt wird der untere Wimpernkranz mit einer pflegenden Lotion, die auf ein Eyepad gegeben wird, versorgt. Dies dient nicht nur der Versorgung der Naturwimpern mit reichhaltigen Inhaltsstoffen, sondern hat auch den Zweck, dass die Kosmetikerin konzentriert arbeiten kann und tatsächlich nur die oberen Wimpern erwischt. Nun ist für mich also entspannen angesagt, es läuft im Studio entsprechende Musik und die Augen habe ich ja schon zu. Ich schlafe tatsächlich etwas ein, denn die Kosmetikerin arbeitet konzentriert und so sanft, dass ich nichts spüre.

Die Nachbehandlung der False Lashes ist aufwändig

Nach fast zwei Stunden werde ich wieder sanft geweckt, indem ich an sanft an der Schulter gerüttelt werde. Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis, das ich erstmals zu sehen bekomme, als die Pads von meinen Augen genommen werden. Ich blicke in den Spiegel und bin total erstaunt. Denn so schöne und dichte Wimpern hatte ich trotz teurer und effektiver Wimperntuschen noch nie. Sie sind lang und fein geschwungen, dabei glänzen sie ganz ohne zusätzliche Tusche herrlich schwarz. Damit dies für die nächsten drei bis fünf Wochen auch so bleibt, muss ich einiges beachten und vor allem meinen neuen Wimpern die entsprechende Pflege zukommen lassen.

BehandlungMeine Kosmetikerin erklärt mir, dass ich mit meinem neuen Augenaufschlag auch weiterhin Sport betreiben, bei romantischen Filmen hemmungslos heulen oder aber auch mal ohne Schirm bei Schlechtwetter unterwegs sein kann. Die neuen False Lashes sind resistent gegen Schweiß, Wasser und Tränen. Und dennoch gibt es Einiges, was ich ab sofort beachten muss. Unter Beachtung des natürlichen Wachstumszyklus, der von Mensch zu Mensch sehr stark variieren kann, halten die künstlichen Wimpern zwischen einem und drei Monate, bevor sie mit der natürlichen Wimper einfach ausfallen. Um auch weiterhin mit einem aufreizenden Augenaufschlag zu punkten, muss ich also in regelmäßigen Abständen Nachfülltermine wahr nehmen. Dabei werden ausgefallene Wimpern einfach durch neue ersetzt. Je nachdem wie sich der Wachstumszyklus meiner Wimpern gestaltet, muss ich also alle zwei bis vier Wochen ins Kosmetikstudio kommen zum Auffüllen meines Wimpernkranzes.

Zusätzlich muss ich die Fake Lashes entsprechend pflegen, was deutlich mehr Aufwand bedeutet als bei den natürlichen Wimpern. Erstmal, direkt nach der Behandlung mit der Envy Methode muss ich darauf achten, dass kein Wasser an meine Augen, bzw. meine Wimpern gelangt. Eine abendliche Dusche oder gar ein entspannendes Vollbad sind an diesem Tag also tabu. Ebenso der Gang in die Sauna oder ins Solarium oder im Sommer der Sprung ins kalte Nass beim Baden am See oder im Freibad. Dies ist sogar 48 Stunden lang tabu, denn der Kleber der Wimpern könnte aufweichen oder die Wassertropfen die fein getrennten Wimpern verkleben lassen.

Dazu kommt die Ansage, dass ich die erste Nacht nach der Wimpernverlängerung wenn möglich am Rücken liegend schlafen soll. Wer wie ich gerne sein Gesicht in den Kissen vergräbt, läuft Gefahr, dass sich die nunmehr ja langen Wimpern verheddern und morgens nach dem Aufstehen gar nicht mehr so schön aussehen. In jedem Fall müssen sie dann mit einem speziellen Bürstchen, das mir als Wimperntuschenbürstchen bekannt vorkommt, sorgfältig und vorsichtig getrennt werden. Die Augen verschlafen reiben oder gar zwirbeln ist strengstens untersagt, immerhin könnte ich damit die Wimpern ausreißen oder sonst wie beschädigen. Auch die Anwendung einer Wimpernzwange ist strengstens untersagt, was sich aber von selbst ergibt, da dieses Kosmetikutensil ab dem Moment der Wimpernverlängerung gar nicht mehr gefragt und gebraucht ist.

Wenn du dich für diese Methode der künstlichen Wimpern entscheidest, solltest du auch einen genauen Blick auf deine Abschminkprodukte werfen. Ich habe mir neue besorgt, die nicht mehr ölhaltig sind. Diese sind effektiv in der Reinigung, setzen dem Wimpernkleber aber nicht zu oder hemmen ihn in seiner Wirkung. Wenn du dich in einem professionellen Studio behandeln lässt, erhältst du ohnehin spezielle Abschmink Pads, die du während der nachfolgenden Wochen zur Reinigung der Augen und zur Entfernung des Make-ups verwenden solltest.

WimperntuscheKlar ist, dass du auch keine Wimperntusche mehr benötigst. Wenn dieses Kosmetikprodukt allerdings zu deinen Must Haves im Beautybeutel gehört, solltest du im Studio, in dem du dir die Envy Lashes holst, nach einer speziellen Wimperntusche fragen. Die meisten verkaufen ein Produkt, das ebenfalls nicht ölhaltig ist. Was du in jedem Fall erhältst, ist ein spezielles Wimpernserum, das in regelmäßigen Abständen auf die Wimpern aufgetragen werden muss. Ich verwende es zum ersten Mal exakt 48 Stunden nach der Verlängerung im Studio und anschließend zweimal pro Woche. Es soll die Klebstellen der Wimpern versiegeln, was bedeutet, dass die künstlichen Wimpern besser und vor allem länger halten. Ich wähle ein Produkt, das sogar sanft getönt ist und damit beim Auftragen fast einen Effekt wie beim Wimpern tuschen auslöst. Meine Wimpern glänzen noch mehr als ohnehin schon nach der Behandlung und bilden einen dichten Kranz um meine Augen, die damit noch mehr zur Geltung kommen.

Die Zeit danach und die Frage: “Werde ich es wieder tun?”

Nun sind einige Monate vergangen und ich habe die Wirkung meiner lange Wimpern echt genossen. Schon beim Aufwachen und dem folgenden ersten Blick in den Spiegel war ich begeistert. Auch mein Umfeld reagierte positiv und meine schönen langen Wimpern fielen trotz der Brille, die ich meist trage, immer auf. Noch mehr Spaß hatte ich, wenn ich meine Kontaktlinsen trug und meine Augen damit noch mehr zur Geltung kamen. Im übrigen kannst du diesbezüglich komplett beruhigt sein, denn sowohl als Kontaktlinsenträgern als auch Allergikern kannst du die Envy Lashes Methode in jedem Fall problemlos anwenden (Mehr dazu findest du hier).

Auch wenn die Pflege durchaus aufwändig war und ich mich an die konsequente Anwendung von Wimpernserum und Wimpernpflege erst gewöhnen musste, kann ich die Wimpernverlängerung mit dieser neuen schonenden Methode absolut empfehlen. Ein verführerischer Blick mit natürlich wirkenden und herrlich glänzenden Wimpern belohnt sowohl für den finanziellen Aufwand der Behandlung im Studio als auch für die Pflege danach. Ich habe schon mehrere Nachfülltermine wahr genommen und werde mir den verführerischen Augenaufschlag weiterhin als Must Have in Sachen Beautybehandlungen gönnen.